Glücksmethoden – Für mehr Glück und Erfolg in Deinem Leben

Teile diesen Beitrag

Hallo Liebes,

Auch in diesem Artikel ist Glück ein wichtiges Stichwort. Heute möchte ich Dir drei Methoden vorstellen, die Dir auf unterschiedliche Weise zu mehr Glück verhelfen können und gleichzeitig bei der Verwirklichung deiner Ziele.

Von diesen drei Methoden hast Du bestimmt schon gehört. In der Coachingwelt werden sie ständig angebriesen. Ich selbst habe sie schon in anderen Beiträgen erwähnt. Doch ich halte so viel von ihnen, dass ich sie liebevoll die Glücksmethoden nenne und einen extra Beitrag mit ihnen füllen möchte.

Zuvor möchte ich Dir noch ein paar Tipps zur Anwendung mit auf den Weg geben.

Tipps zur erfolgreichen Anwendung:

Verwende hierfür meine liebevoll gestalteten Vorlagen in „Das Glückstagebuch“ aus meiner Traumbibliothek. Kopiere Dir diese und lege einen Glücks-Ordner an. Du kannst Dir natürlich auch ein extra Glücks-Heft kaufen, um alles aufzuschreiben.

Hier eine kleine Vorschau für das Glückstagebuch in meiner Traumbibliothek:

Glücksmethoden - Für mehr Glück und Erfolg im Leben

Schreibe regelmäßig für Dein Glück. Falls es Dir nicht zu viel wird, am Besten jeden Tag oder alle zwei Tage. Das Aufschreiben hilft Dir dabei, Deine Wünsche tief in Dein Unterbewusstsein zu verankern.

Dieses Heft gehört ganz alleine Dir, also lasse Deiner Kreativität freien Lauf und bringe Farbe in Dein Glücks-Heft und somit in Dein Leben. Die verschiedenen Farben können Dir beim Einprägen helfen und es macht einfach noch mehr Spaß! 🙂

Die Glücksmethoden

#1 Zelebriere Deine Dankbarkeit

Die erste der Glücksmethoden kennst Du vielleicht bereits aus meinem letzten Beitrag „Glücklich sein – Wie finde ich mein Glück?„.

Indem du Dankbarkeit zelebrierst, lernst du das Leben, dein Leben mehr zu schätzen. Du erfährst, warum das Leben lebenswert ist und entfaltest deine Glücksgefühle.

Schreibe für diese Übung mindestens 5 Dinge auf, für die Du dankbar bist. Falls du jeden Tag eine solche Liste führst, reichen auch drei Punkte. Es soll ja auch Spaß machen. 🙂

Diese Punkte können sich nach einer gewissen Zeit wiederholen. Du könntest auch jede Woche eine Themenwoche machen. Zum Beispiel, dass Du diese Woche deine Dankbarkeit zu deinen Lieben zelebrierst und nächste Woche, was dir das Leben geschenkt hat.

 Beispiele:

Ich bin dankbar für…

  •  meinen Mut, den ich heute aufgebracht habe, den Vortrag zu halten.
  •  unser sauberes Wasser.
  •  meine/n Familie, Freunde, Partner, Haustier.
  •  dass ich sehen, hören, fühlen, schmecken, riechen etc. kann.

#2 Die Sein-Haben-Tun-Liste

Eine Sein-Haben-Tun-Liste hilft dir herauszufinden, wie du sein möchtest, was du wirklich haben willst und was du dafür tun kannst.

Dadurch hältst du dir vor Augen, was Glück für dich bedeutet bzw. welche Wünsche du dir erfüllen und welche Ziele du erreichen willst. Gleichzeitig machst du dir Gedanken, was du bereit bist, dafür zu tun.

Falls du nicht meine Vorlage verwenden willst, kannst du für diese Übung eine Tabelle erstellen. Schreibe in die erste Spalte „Das möchte ich sein“, in die zweite „das möchte ich haben“ und in die dritte Spalte „das möchte ich tun“. Deine Punkte können sich aufeinander beziehen, müssen es aber nicht. Indem du sie aufeinander beziehst, findest du Schritt für Schritt heraus, wie du das jeweilige Ziel erreichen kannst.

Beispiele:

Gelassenheit

  • Das möchte ich sein: Ich möchte gelassener mit Kritik umgehen und ruhig bleiben.
  • Das möchte ich haben: Auffassungsgabe, damit ich merke, wann ich wütend oder traurig auf Kritik reagiere. Jemanden der mir verschiedene Techniken beibringt, damit ich in solchen Situationen gelassener reagieren kannk
  • Das möchte ich tun: Ich suche mir Hilfe. Atemtechnik bevor ich reagiere.

Selbstständigkeit

  • Das möchte ich sein: Ich möchte mutig sein, damit ich mich selbstständig machen kann und ich möchte mit meinem Buisness erfolgreich sein.
  • Das möchte ich haben: Selbstvertrauen, damit ich mich selbstständig mache. Ich möchte zufriedene Kunden haben sowie Spaß an der Arbeit und am Leben.
  • Das möchte ich tun: Ich schreibe Blogbeiträge und finde Schritt für Schritt meine Nische. Ich bilde mich weiter und biete meinen Kunden ein kompetentes Angebot.

Gewichtsabnahme

  • Das möchte ich sein: schlank
  • Das möchte ich haben: Durchhaltevermögen, damit ich mein Wunschgewicht von 65 erreiche. Ich möchte einen neuen Mixer, damit ich mir grüne Smoothies machen kann und Motivation für mehr Bewegung im Alltag.
  • Das möchte ich tun: Ich stelle mir einen Fitnessplan auf für mindestens 30 Minuten jeden Tag oder ich suche mir eine Fitnesschallenge bei der ich mitmache. Ich mache jeden Tag einen Spaziergang und esse einen Salat.

#3 Dein Erfolgstagebuch

Diese Glücksmethode kann eine Erweiterung für die Sein-Haben-Tun-Liste sein – das Erfolgstagebuch.

Hier schreibst Du Deine großen aber auch Deine kleinen Erfolge auf. Schreibe mindestens 3 Erfolge Deines Tages auf. Du kannst so detailliert wie möglich schreiben.

Und ganz wichtig: Ein Lob tut jedem gut. Also zeige Dir selbst, wie stolz Du auf Dich bist und schreibe es in Dein Glücks-Heft!

Beispiele:

  • Mir ist aufgefallen, dass ich mit Kritik nicht gelassen umgegangen bin. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt! Das nächste Mal probiere ich eine Atemtechnik, bevor ich reagiere! 🙂
  • Ich habe heute meinen ersten Blogbeitrag online gestellt!
  • Mein erster Newsletter-Abonnenten! 🙂
  • Heute habe ich erfolgreich mein Bad geputzt.
  • Ich bin stolz auf mich, weil ich mit einem guten Gedanken aufgestanden bin.
  • Heute bin ich die Treppe gelaufen, anstatt den Fahrstuhl zu nehmen. Ich bin so gut! Ich bin so stolz auf mich!
  • Heute habe ich einen Apfel gegessen! 🙂

Viel Freude beim Ausprobieren! 🙂

Hast Du bereits Erfahrungen mit diesen Glücksmethoden? Teile diese gerne mit uns in den Kommentaren! 🙂

In Liebe, Deine Silvia

 

Ps.: Möchtest Du weitere inspirierende Herzensbotschaften lesen? Schaue auf meiner Instagram-Seite vorbei!

 

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.