Lerne ‚Nein‘ zu sagen und achte auf Deine Bedürfnisse

Teile diesen Beitrag

Hallo Liebes,

Wie oft hast du etwas gemacht, weil du eine andere Person nicht verletzen wolltest? Und wie oft hast du etwas nicht gemacht, weil du eine andere Person nicht verletzen wolltest?

Versteh mich nicht falsch, ich bin der Meinung, dass es wichtig ist, die Gefühle unserer Mitmenschen zu achten, doch wenn es im Gegenzug uns schadet, sollten wir uns wirklich darüber Gedanken machen, inwieweit wir uns selbst am Herzen liegen. Sind dir die Anderen wichtiger, als du selbst?

Bist du wichtig?

Wenn deine Antwort JA ist, dann lerne auch einmal „Nein“ zu anderen zu sagen und stehe zu deiner Entscheidung.

Ein „Nein“ bedeutet nicht nein zur Person. Ein „Nein“ bedeutet JA zu Dir und Deinem persönlichen Bedürfnis.

Das ist wirklich vollkommen in Ordnung. Deine Gefühle sind genauso wichtig, wie die der anderen. Du bist genauso wichtig, wie die anderen. Und wenn du dir in bestimmten Situationen nicht sicher bist, was du wirklich willst, dann nimm dir Zeit. Bitte dein Gegenüber um Bedenkzeit und wenn du dieser Person wirklich wichtig bist, dann wird sie das akzeptieren.

Lebe Deine Bedürfnisse und lerne nein zu sagen

Lebe Deine Bedürfnisse und lerne Nein zu sagen

Es ist in Ordnung die eigenen Gefühle und Bedürfnisse mitzuteilen und umzusetzen. Es ist in Ordnung anderer Meinung zu sein. Und es ist in Ordnung etwas anderes zu wollen, als Dein Gegenüber.

Nimm Deinen Mut zusammen und fange an, Deine Gefühle und Bedürfnisse offen und liebevoll mitzuteilen. Du bist wichtig❣

Erfahre hier, wie Du deine Bedürfnisse liebevoll kommunizierst.

Hier noch mehr Tipps:

Herzensübung: Lerne Nein zu sagen

  1. Du kannst dir schon jetzt überlegen, in welchen Situationen es dir schwer fällt nein zu sagen.
  2. Bevor du eine Entscheidung triffst, frage dich, ob du das wirklich möchtest und ob es dir gut tut. Hast du genug Kraft, Lust und Zeit?
  3. Wie bereits erwähnt: Nimm dir Bedenkzeit, bevor du dich entscheidest.
  4. Übe Zuhause vor dem Spiegel und gehe verschiedene Situationen durch, z.B. „Nein, ich kann dir heute nicht helfen, ich fühle mich nicht fit genug.“
  5. Oder finde eine Alternative, wenn es dir danach ist, z.B. „Nein, ich habe heute keine Zeit dafür. Am Wochenende kann ich dir gerne helfen.“

Hast du Schwierigkeiten nein zu sagen oder hast du bereits eine Strategie entwickelt mit solchen Situationen umzugehen?

Lebe, lache, liebe dein Leben nach deinen Vorstellungen.

In Liebe, Deine Silvia

Ps.: Ich bin auch bei Instagram. Schau doch mal vorbei und hinterlasse mir einen Kommentar. Ich freue mich auf dich!

 

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.